Menü

Nächste Termine Hauptverein

So finden Sie uns

Bitte geben Sie die Adresse ein, von der Sie zu uns finden wollen.



Menü

Nächste Termine Hauptverein

Sven Pieron einstimmig bestätigt
Jahreshauptversammlung des SV Biemenhorst / Neuer Kunstrasenplatz wird am 1. Juli eingeweiht
BBV-Ausgabe vom 10. April 2017 von Peter Holtschlag

 

BOCHOLT-BIEMENHORST. Auf dem Gelände des SV Biemenhorst hat sich in den vergangenen Monaten Einiges getan. Der neue Kunstrasenplatz wird im Mai fertiggestellt und am 1. Juli offiziell eingeweiht. Mithilfe von Spendern und Sponsoren konnte außerdem ein Kleinfeld finanziert werden.
Anders als auf den Plätzen des SVB ändert sich personell wenig. Während der Jahreshauptversammlung wurde Sven Pieron einstimmig als Präsident bestätigt.„Vielen Dank für das Vertrauen. Die Arbeit macht richtig Spaß“, sagte Pieron vor den zahlreich versammelten Mitgliedern. Er ist zunächst nur für ein Jahr gewählt. Ab dem kommenden Jahr wird der Präsident dann wieder für zwei Jahre bestimmt. Der Grund dafür ist die Idee, dass der Wahlrhythmus zu dem des stellvertretenden Präsidenten variieren soll. Diesen Posten bekleidet auch in den kommenden zwei Jahren Hans Ostendorf.

„Es ist viel passiert“
Der Vorstand hatte am Freitagabend viel Positives zu berichten. Sven Pieron wusste bei seinem Bericht kaum, wovon er zuerst erzählen sollte. „Es ist viel passiert. Unser Verein ist ein Ort, an dem gefördert wird, an dem sich die Leute wohlfühlen, sie Bekannte treffen und viele Sportarten ausüben können“, so Pieron.
Ein Höhepunkt sei das Fest zum 90-jährigen Vereinsbestehen gewesen. Für die Organisation bedankte er sich bei den vielen Freiwilligen und insbesondere bei Wolfgang Hiebing. Das zweite wichtige Ereignis war für den Verein der Spatenstich für den Bau des Kunstrasenplatzes. Pieron: „Das hat vorher niemand so richtig geglaubt. Unser Verein wird dadurch noch attraktiver.“ Trotzdem gehe es darum, weiterzudenken. Deshalb erkundigte sich der Verein nach den Preisen für ein Kleinspielfeld.

Konzept für Sponsoren
„Von der Summe von 45.000 Euro wurden wir zunächst abgeschreckt. Das Sponsorenteam hat aber ein tolles Konzept entwickelt. Dank der Hilfe der Sponsoren und Spender wird der Platz komplett in Eigenleistung finanziert“, so Pieron.
Weiterhin können Interessierte über vier Wege helfen. Die erste Möglichkeit ist der Erwerb einer Parzelle auf der Sponsorentafel. Als zweite Option kommt eine Marmortafel auf dem „Walk of Fame“ des SVB infrage. Auch Bandenwerbung ist auf dem Kleinfeld möglich. Desweiteren besteht die Möglichkeit einer Geldspende.
„Unser Anliegen ist es, den Standard in unserem Verein hochzuhalten. Wir haben – wie viele andere Vereine – mit leicht rückläufigen Mitgliederzahlen zu kämpfen. Wir müssen deshalb attraktiv bleiben“, so Pieron.
Dass der SVB auf diesem Weg auch gesund wirtschaftet, verdeutlichte Stefanie Löken in ihrem Kassenbericht. Bei Einnahmen in Höhe von 242.000 Euro und Ausgaben von 222.000 Euro konnte sie ein Plus von etwa 20.000 Euro verkünden.
Eine Besonderheit am SV Biemenhorst ist, dass der Sportverein Träger eines Kindergartens mit 45 Kindern ist. Der Ehrenpräsident des SV Biemenhorst Klemens Essing berichte als Abteilungsleiter (Kindergarten) über die Renovierungsarbeiten.
Geschäftsführerin Helena van den Berg stellte in ihrem Bericht über die Breitensportabteilung heraus, wie vielfältig das Angebot des SV Biemenhorst ist. Neue Spinning-Bikes, Tischtennisplatten, Volleyball- und Badmintonnetze seien dafür ein guter Beweis.

Tennis-Stadtmeisterschaft
Für die Tennisabteilung ergriff Robert Elskamp das Wort und wies auf die anstehende Ausrichtung der Stadtmeisterschaften hin. Fußballerisch ist der SV Biemenhorst eine stabile Größe in Bocholt. In der Jugend spielen die Mannschaften von der D- bis zur A-Jugend in der Leistungsklasse. Die erste Seniorenmannschaft spielt als Dritter der Kreisliga A eine starke Saison. Die im vergangenen Jahr aufgestiegene Damenmannschaft kämpft in der Bezirksliga um den Klassenerhalt.

Weitere Vorstandswahlen
Neben dem Präsidenten Sven Pieron und seinem Stellvertreter Hans Ostendorf wurden auch Helena van den Berg (Geschäftsführerin), Gunnar Lörwink (Beitragskassierer) und Petra Föhlich-Hessling (Breitensportbeauftragte) in ihren Ämtern bestätigt. Leiter ihrer jeweiligen Abteilung sind weiterhin Sven van den Berg (Seniorenfußball), Markus Schmitz (Jugendfußball) und Robert Elskamp (Tennis).

So finden Sie uns

Bitte geben Sie die Adresse ein, von der Sie zu uns finden wollen.